Zum Inhalt springen

Die Wolke

SICHTBARER UND HÖRBARER ÖKOLOGISCHER DIALOG IN LINZ KULTURHAUPTSTADT EUROPA 09 „Die Wolke“ markiert Präsenz über den Dächern von Linz und am Himmel der Stadt. Sie erzeugt ein urbanes Lebensereignis und wandelndes Monument des Wasserkreislaufes, denn die ständig sich verändernde Wassernebelwolke erscheint in den Spektralfarben Blau, Gelb, Rot und Grün. In diesem Wirkungsfeld werden das Sonnenlicht, die Gestirne in der Nacht, der Wind sowie die klimatischenVerhältnisse zu Mitspielern.
Auf dem HÖHENRAUSCHWEG
„Die Wolke“ am Tag und in der NachtSehen und hören
Damit die Menschen und Besucher der „Höhenrausch“-Ausstellung körperlich und unmittelbar „Die Wolke“ als Wasserkreislauf erleben können, wird eine diskret hörbare Wasser-Klanginstallation auf dem OK-Platz installiert, wo sich viele Leute begegnen und aufhalten.Wirkung
Im Rahmen von „Linz 09 – Kulturhauptstadt Europas“ fördert die Präsenz der „Wolke“ ein neues ökologisches Bewusstsein und verbindet gleichzeitig den Himmel mit dem urbanen Stadtleben. Vom „Höhenrausch“-Parcours aus wird „Die Wolke“ von allen Seiten her sichtbar sein. Darüber hinaus ist sie ebenfalls in der Umgebung erlebbar.Atmosphäre
„Die Wolke“ als reelle Landschaft für Träume und Visionen bringt den Betrachtern mit federleichten Schwingungen die Wunderwelten des Himmels näher. In der Dunkelheit befördert die „Wolke“ als Lichtinsel durch ihr rhythmisches Spiel der
Farben die eigene Vorstellungskraft.

Zielgruppen
„Die Wolke“ als universelle Sprache der Natur ist für alle Altersgruppen und Nationen verständlich. Sie übt Faszination aus, wirkt verbindet und schafft ein eindrückliche Atmosphäre.

„Die Wolke“: OK Gebäude bei Abenddämmerung
KLANGINSTALLATIONBeschreibung
Der Soundscape besteht aus 2 Klangkorridoren. Er wird hörbar durch speziell installierte Audio Spotlights (www.holosonic.com).
Der Korridor des Wasserwellen bzw. des Naturklangs hat einen Wirkungskreis von bis zu 200 m.
Bild rechts: Soundscape: „Die Wolke“ – Wirkungsgrad
Bild links: 2 Audio Spotlight (A1, A2), Eingang ATRIUM CITY CENTER